Burnout-Hilfe


Burnout Symptome

Burnout Ursachen

Warum wir ausbrennen

Der jahrelange Kampf gegen Windmühlen, Stress, Missachtung und Überarbeitung führen in die Erschöpfung. Oft auch, weil wir die Warnsignale ignorieren.

von Dr. L. F. Satow

- Anzeigen -


Schleichender Prozess

Burnout entsteht nicht von heute auf morgen. Es ist ein schleichender Prozess, der aus engagierten, idealistischen Menschen mit der Zeit erschöpfte, ausgebrannte und zynische Mitarbeiter macht. Die Hautursachen sind:

  • Anfänglich besonderer Ehrgeiz und Idealismus
  • Fortdauernde Überarbeitung
  • Jahrelanger Stress bzw. falscher Umgang mit Stress (auch Mobbing)
  • Fehlende Anerkennung und berufliche Frustrationen
  • Persönliche Einstellungen und Dispositionen

Burnout-Betroffene waren anfänglich meist engagierte Mitarbeiter mit hohen Idealen (nur wer entflammt war, kann ausbrennen). Diese Ideale sind es, die mit der Zeit durch anhaltenden Stress, fortdauernde Frustrationen und chronische Überarbeitung immer weiter ausgehöhlt werden, bis nur Unzufriedenheit, Zynismus und Erschöpfung übrig bleiben.

Hauptursache: Fortdauernde Überarbeitung

Eine wichtige Ursache für Burnout ist die fortdauernde Überarbeitung. Ehrgeiz, Pflichtbewusstsein, Suche nach Anerkennung oder Angst um den Job führen dazu, dass Menschen sich über lange Zeit überfordern ohne sich zu erholen und so langsam ausbrennen.

Oftmals befeuert auch ein falscher Umgang mit Stress und seinen Symptomen den Burnout-Prozess. Täglich nervende Kleinigkeiten (Krack mit Kollegen, Mobbing) können ebenso wie kritisiche Ereignisse (Umstrukturierungen, Misserfolge, Aufgabenverlagerungen) zu Abstumpfung, Demotivation und Erschöpfung führen. Sie rauben uns erst den Spaß am Job und schließlich die Lust am Leben. Auf Psychomeda.de können Sie Ihren Umgang mit Stress und Ihr aktuelles Stress-Level online testen.

- Anzeigen -


Die Arbeit ergibt keinen Sinn mehr

Fehlende Anerkennung, Missachtung durch die Gesellschaft, kaum Aufstiegschancen - das ist der Cocktail aus dem Burnout entsteht. Burnout-Betroffene sehen keinen Zusammenhang mehr zwischen ihrer Anstrengung und dem beruflichen Erfolg. Die Arbeit ergibt keinen Sinn. Die Betroffenen erleben keine innere Befriedigung durch ihre Arbeit, sehen die Zeit im Job vielmehr als verschwendete Zeit an.

Wer schon von Natur aus ängstlich, sensibel oder emotional labil ist, leidet auch stärker beruflichen Belastungen, wie Stress, Mobbing, Misserfolge. Wenn dann noch ungünstige Denkmuster (Ich muss der Beste sein, Ich mache es am besten selbst) hinzukommen, ist Burnout oft vorprogrammiert.

Die Beschreibung der Ursachen macht bereits deutlich, dass jeder für sich bereits eine Menge tun kann, um Burnout zu vermeiden oder den Weg zurück in eine zufriedene Jobsituation zu finden. Wir haben einige Tipps auf der Seite 'Burnout Selbsthilfe' beschrieben.

Download: Infoblatt für Betroffene... [PDF]

- Anzeigen -


Quellen

Froehlich, A. (2009) Das Burnout-Syndrom. Dissertation. Berlin: Freie Universität

Gutiérrez Doña, E. B. (2003) Coping With Stress at Work. Dissertation. Berlin: Freie Universität

We comply with the HONcode standard for trustworthy health
information:
verify here.

Download: Burnout-Infoblatt für Betroffene [PDF]

Über diese Seite

Viele unserer Patienten und Klienten leiden unter Burnout. Auf diesen Seiten haben wir einige Infos als Antworten auf die wichtigsten Fragen für Betroffene zusammengestellt, aber auch zur Prävention.

www.burnout-syndrom-hilfe.eu ist ein von Diplom-Psychologen erstelltes Infoportal für Burnout-Betroffene. Es bietet Tipps und kostenlose Hilfe. mehr...


Social Bookmarking

Fügen Sie www.burnout-syndrom-hilfe.eu Ihren Online-Favoriten hinzu:

Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Seekxl Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Favit Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Facebook

Weiterempfehlen

www.burnout-syndrom-hilfe.eu Freunden und Bekannten per E-Mail empfehlen...


Feedback

Haben Sie Feedback oder Verbesserungsvorschläge? Bitte einfach an webmaster@burnout-syndrom-hilfe.eu mailen.